You are hereNachrichten

Nachrichten

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0070ecf/manholecovers/blog/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

Kanaleinstieg in Leipzig am 4. Mai

8. April 2013

Pressemitteilung der Kommunalen Wasserwerke Leipzig

Leipzig von unten erleben: Anmeldung zum KWL-Kanaleinstieg am 4. Mai 2013 im Stadtzentrum gestartet

Leipzig. Die Wasserstadt Leipzig hat nicht nur an der Oberfläche Sehenswertes zu bieten. Unter den Straßen von Leipzig befindet sich ein knapp 2.800 Kilometer langes Kanalnetz. Die KWL — Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH ermöglicht am Samstag, dem 4. Mai 2013, einen Blick in das weit verzweigte Abwassersystem zu werfen.

Tag des Wassers 2013

22. März 2013

Heute ist Weltwassertag (22. März) im Weltwasserjahr (2013) innerhalb der Weltwasserdekade (2005 — 2015).

Kleine Meldungen

13. Januar 2013

Die Verwaltung der indischen Stadt Hubli-Dharwad ersetzt gußeiserne Kanaldeckel künftig durch solche aus Kunststoff. Damit will man den zunehmenden Diebstählen von Kanaldeckeln durch Schrottdiebe begegnen, die gestohlene Deckel für 200 — 300 Rupien an Schrotthändler verkaufen. Kunststoffdeckel kosten mit 1.500 Rupien zwar deutlich mehr als neue Gußdeckel, die für 800 bis 1.000 Rupien zu haben sind, für Diebe scheinen sie aber wertlos zu sein. Die Kunststoffdeckel werden aus Recycling-Material gefertigt und können bis zu 10 Tonnen belastet werden.


In Redlands, Californien haben Kanalarbeiter am vergangenen Mittwoch einen Ehering aus der Kanalisation geborgen, den seine Besitzerin versehentlich in der Toilette versenkt hatte — einen Monat, nachdem er verschwunden war.


Obwohl an dieser Rettungsaktion mal wieder nur Männer beteiligt waren und Kanalarbeiterinnen überhaupt dünn gesät scheinen, geistern doch immer wieder Meldungen durchs Netz über Kommunen, die den Begriff »manhole cover« für sexistisch halten und deshalb nach Ersatzbegriffen suchen. Sacramento, auch in Californien, hat sich schon 1990 entschieden, »manhole« durch »maintenance hole« zu ersetzen, was wenigstens den Vorteil hatte, daß man in den Karten, welche die städtische Infrastruktur abbilden, die Abkürzung MH beibehalten konnte. Andere Kommunen haben sich für den diskriminierungsfreien Begriff »Personnel Access Covers« entschieden.
Manholecovers.de bleibt aber Manholecovers.de, wenigstens so lange, bis es eine 50%-Frauenquote für Kanalarbeiter gibt — ohne Verwaltungsangestellte einzurechnen natürlich, nur bezogen auf die Jobs auf der dunklen Seite des Kanaldeckels.


Zum Schluß noch ein Link zu einem Photo-Blog, das regelmäßig japanische Kanaldeckel veröffentlicht.

Kanalschacht in SoHo explodiert

31. Dezember 2012

In SoHo, New York, ist vorgestern nachmittag ein Kanalschacht explodiert, dabei wurde ein Fahrzeug beschädigt. Das Gebäude in der Prince Steet 94 wurde vorsorglich kurzzeitig von der Feuerwehr evakuiert, da in der Umgebung erhöhte Kohlendioxid-Werte gemessen wurden. Einige Kunden des Cafés Fanelli dortselbst nutzten die Situation aus, um ohne Bezahlung ihrer Rechnungen zu verschwinden, andere kehrten bald zurück, und der Ausschank wurde bei Kerzenschein fortgesetzt, da zunächst auch die Stromversorgung ausgefallen war.

Lokus im Fokus: Zum Welttoilettentag 2012

18. November 2012

Pressemitteilung der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (gekürzt):

Welttoilettentag: Vortrag und Führung am Montag, dem
19. November 2012, im Klärwerk Rosental
Eintritt frei

Leipzig. Es klingt skurril, hat aber einen ernsten Hintergrund: Am kommenden Montag, dem 19. November, ist Welttoilettentag. An ihm soll daran erinnert werden, dass 2,6 Milliarden Menschen auf unserer Erde keinen Zugang zu Sanitäranlagen haben. Weltweit sterben jährlich mindestens 1,5 Millionen an Durchfallerkrankungen als Folge unzureichender hygienischer Bedingungen.

Die KWL — Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH nimmt den Welttoilettentag zum Anlaß, das stille Örtchen in den Fokus zu rücken. Um 19 Uhr lädt das Unternehmen daher zu einer ungewöhnlichen Lesung an einen ungewöhnlichen Ort ein: Der Berliner Autor Dr. Florian Werner liest in Leipzigs Hauptklärwerk im Rosental aus seinem Buch »Dunkle Materie — Die Geschichte der Scheiße«. Witzig und fundiert gibt er anhand des Umgangs mit Fäkalien Einblicke in unsere Kulturgeschichte und will mit den Besuchern auch zur Thematik diskutieren. Im Anschluß an die Lesung haben die Besucher die Möglichkeit, von den 34 Meter hohen Faultürmen einen nächtlichen Blick über Leipzigs größtes und ältestes Klärwerk zu wagen.

Danke!

22. September 2012

Etwas mehr als zwei Jahre sind es jetzt, daß ich hier täglich einen Kanaldeckel oder einen anderen Beitrag zum Thema veröffentliche. An dieser Stelle danke ich allen Freunden und Lesern, die mir von ihren Reisen Photos von Kanaldeckeln mitgebracht haben, teilweise aus Weltgegenden, in die ich mich vermutlich nie verlaufen werde. Sie haben dieses Blog dadurch außerordentlich bereichert.
Hier noch ein paar technische Hinweise für die Photos: Natürlich kann man die Dreidimensionalität eines Kanaldeckels als Gestaltungselement einsetzen, wie etwa hier:

Tag der offenen Tür im Leipziger Klärwerk Rosental

6. September 2012

Was mit Wasser passiert, nachdem es im Abfluß verschwunden ist, erleben Besucher am Sonntag zum Tag der offenen Tür

Die KWL zeigt im Klärwerk Rosental, wie sie Abwasser reinigt

Operation gelungen, Patient tot.

7. August 2012

Es ist nicht gesund und mitunter gar fatal, mit dem Kopf durch die Wand zu wollen — oder auch durch einen Kanaldeckel. Am vergangenen Sonntagmorgen ist ein Kanaldeckel aus der Produktion der »Essener Eisenwerke Schnutenhaus & Linnmann« einem Eichhörnchen in der Gartenstadt Lohne zum Verhängnis geworden. Es hatte sich mit dem Kopf in einem Loch des Deckels verklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. Dabei haben Eichhörnchen mit ihren Schnurrhaaren eigentlich einen zuverlässigen Detektor: In Löcher, wo diese nicht hindurchpassen, ohne anzustoßen, sollte man seine Nase lieber nicht stecken.
Den von Anwohnern alarmierten Polizisten des Kommissariats Großburgwedel gelang es nach einigen Versuchen schließlich, das Tier zu befreien. Dazu mußte der Kanaldeckel herausgehoben und senkrecht aufgestellt, der Hals des Eichhörnchens mit etwas Olivenöl »geschmiert« und die Ohren angelegt werden. Als es schien, die Kuh sei vom Eis bzw. das Eichhorn aus der Falle, gaben ihm die fürsorglichen Beamten den Namen Gullyver und sahen auch von einer Anzeige wegen unbefugten Betretens der Kanalisationsanlagen ab. Bedauerlicherweise hatte das Tier aber weniger Glück als die Wiener Enten, die vor einigen Jahren in den Kanalschacht gefallen waren und ist später doch seiner Erschöpfung erlegen.

… zurückphotographiert

14. Mai 2012

Die Welt ist so eingerichtet, daß Kanaldeckel es als passive Objekte geduldig ertragen, von Drainspottern abgelichtet zu werden. Zumindest war das früher so. Was aber, wenn der Deckel plötzlich zurückphoto-graphiert?

Vor etwa drei Jahren hat die ProContour GmbH aus Waldshut-Tiengen einen Kanaldeckel vorgestellt, der es in sich hat. Unter der Straßenebene steckt er voller Hochleistungstechnik: Meßmodule mit Laserdioden, Laserstrahlreglern, Digitalkameras und der zugehörigen Rechentechnik. Der Hintergrund: Neben Alkohol am Steuer und überhöhter Geschwindigkeit gehören auch Autoreifen, welche die vorgeschriebene Profiltiefe unterschreiten, zu den häufigsten Unfallursachen. Die Kontrolle außerhalb der Hauptuntersuchungs-Intervalle ist aber aufwendig und unterbleibt zumeist. Das System H3-D von ProContour sollte hier Abhilfe schaffen: Der ProContour-Kanaldeckel mißt beim Überfahren die Reifenprofiltiefe im fließenden Verkehr — zuverlässig auch bei Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h und hohem Verkehrsaufkommen.

Warum man nie Feuerwerkskörper in Kanalschächte werfen sollte

8. Februar 2012

Die folgenden Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen einen Mann im chinesischen Xiangtan, der im Beisein zweier Kinder einen Feuerwerkskörper in einen Kanalschacht wirft, wohl um den Resonanzraum des Schachtes als Verstärker zu nutzen. Die Wirkung hat ihn dann freilich buchstäblich umgehauen: Offensichtlich hatten sich Faulgase im Schacht angesammelt, die von dem Feuerwerkskörper entzündet und zur Explosion gebracht wurden. Ich konnte nicht mit Sicherheit herausfinden, ob es ernsthafte Verletzungen gegeben hat.

Zum »Tag des Wassers« 2012

3. Februar 2012

Pressemitteilung der Kommunalen Wasserwerke Leipzig


KWL startet 2. Wasser-Wissens-Rallye zum Internationalen Tag des Wassers

16jährige in Kanalschacht gestürzt

21. November 2011

Samstag nacht wurde eine 16jährige von der New Yorker Feuerwehr aus einem Kanalschacht befreit. Amber Thom war im Dunkeln mit Freunden im Kissena Park im Stadtteil Queens unterwegs, als sie vier bis fünf Meter tief in den offenen Schacht stürzte und sich ein Bein brach. Nachdem die Freunde vergeblich versucht hatten, sie selbst aus dem Schacht zu befreien, wählten sie die Notrufnummer. Der Kanaldeckel wurde in der Nähe der Öffnung gefunden. Anwohner merkten an, daß sich Teenager öfter in diesem abgelegenen Teil des Parks träfen und manchmal sogar die unterirdischen Kanalisationsanlagen erkunden würden. Ein Mitarbeiter der Parkverwaltung beklagte, daß es keine Mittel für systematische Inspektionen gäbe, die solche Unfälle verhindern könnten.
Vielleicht wäre es aber auch besser, Eltern die Ohren langzuziehen, die sechzehnjährige Mädels nachts in den Park lassen.

Welttoilettentag

20. November 2011

Gestern, am 19. 11., war Welttoilettentag. Noch 2,6 Milliarden Menschen müssen ohne ausreichende sanitäre Grundversorgung auskommen, 900 Millionen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Während die Bekämpfung von Hunger auf der Agenda von Staaten und Hilfsorganisationen sehr weit oben steht, wird die Bekämpfung des sanitären Mangels vergleichsweise halbherzig betrieben. Dies liegt nicht zuletzt daran, daß man Nahrungsmitteltransporte viel medienwirksamer übergeben kann als Toiletten oder Kanalisationsanlagen. Jedoch bewirkt der Mangel an Sanitäreinrichtungen für jeden dritten Menschen das erhöhte Risiko der Infektion mit Krankheiten, die häufig tödlich verlaufen. Das Hilfswerk World Vision Deutschland schätzt, daß mehr Menschen an den Folgen mangelnder Hygiene sterben als an Malaria und Aids zusammengenommen, so z. B. fast fünftausend Kinder täglich. Der Welttoilettentag soll an dieses Problem erinnern.

Kanaldeckel zweckentfremdet

13. Oktober 2011

Das Polizeipräsidium Westhessen / Polizeidirektion Hochtaunus vermeldet aus Oberursel:

Mit einem Kanaldeckel versuchten Unbekannte in der Nacht zum Montag die Eingangstür eines Schreibwaren-Lotto-Geschäftes in der Taunusstraße einzuwerfen. Der Versuch misslang jedoch. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR.

Am Sonntag wieder Kanalabstieg in Leipzig

7. September 2011


Pressemitteilung vom 7. September 2011

Weitblick auf Leipzig vom Faulturm und Abstieg in den Kanal: KWL lädt am Sonntag zum Tag der offenen Tür ein

Im Klärwerk Rosental dem Weg des Abwassers folgen

Kanalarbeiter erstickt

9. Juni 2011

In Durham, North Carolina, sind am Dienstagabend zwei Arbeiter in einem Kanalschacht in ca. vier Metern Tiefe erstickt. Sie gehörten zu einer Gruppe, die Rohre verlegen sollte. Als die Feuerwehr eintraf, die über die Notrufnummer alarmiert worden war, konnten die Rettungskräfte nur noch den Tod der Arbeiter feststellen und die Leichen bergen.

Kindergeburtstag im Abwasserkanal

11. Mai 2011

Am Samstag war es wieder einmal soweit: Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig haben interessierte Bürger zur Besichtigung eines kleinen Stückes ihres Kanalnetzes eingeladen. Über 2.600 Kilometer Abwasserkanäle befreien die Halbmillionenstadt von ihren Abwässern. Zur Besichtigung stand ein etwa 300 Meter langes Teilstück unter der Könneritzstraße in Schleußig, ein Mischwasserkanal, der sowohl das Abwasser aus den Häusern als auch Regenwasser abtransportiert. Der etwa zwei Meter hohe Kanal war bei reger Strömung knapp zu einem Viertel seiner Höhe gefüllt, bei starkem Regen steht das Wasser freilich bis oben hin.

CycleAssist warnt Radfahrer vor fehlenden Kanaldeckeln

12. April 2011

CycleAssist, eine britische Plattform, die Rechtsberatung für Radfahrer anbietet, warnt Radfahrer vor dem Durchfahren tiefer Pfützen. Möglicherweise können solche Pfützen Schlaglöcher verdecken oder unabgedeckte Kanalschächte. Gerade in dieser Woche wurde ein 64jähriger Radfahrer nach einem Sturz in einen offenen Kanalschacht, der von einer Pfütze verdeckt war, schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Frühling

3. April 2011

Es wird Frühling, und während sich hier der eine oder andere Kanaldeckel begrünt, sprießen im Tokioter Ueno-Park schon die schönsten Blüten auf den Kanaldeckeln. Aber Vorsicht: Nicht nur die Bienen fliegen bei dem warmen Wetter nun wieder aus, auch die Kanaldeckel:

Internationales Kanaldeckelmuseum — Museo delle Ghise

13. November 2010

Wer sich schon einmal auf den von mir verlinkten Seiten zu anderen Kanaldeckelsammlern umgesehen hat, ist vielleicht auch bei Ian Maxteds Blog »Manhole miscellany« vorbeigekommen. Bei ihm habe ich erstmals gelesen, daß es ein »Internationales Kanaldeckelmuseum« gibt — und er weiß solche Dinge nicht nur, er ist sogar schon dort gewesen.

Termine · Das Archiv

Kanaleinstieg Leipzig, Richard-Wagner-Straße
Samstag, 4. Mai 2013

————————————————————

Suchen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck, zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.

Verweise zu den geschätzten Collegen [Blogroll]

Abstieg zum Gästekanal

Termine

Kanaleinstieg Leipzig, Richard-Wagner-Straße

Samstag, 4. Mai 2013

————————————————————

▶ Archiv

Neueste Kommentare