You are hereUnter dem Deckel

Unter dem Deckel

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0070ecf/manholecovers/blog/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

… zurückphotographiert

14. Mai 2012

Die Welt ist so eingerichtet, daß Kanaldeckel es als passive Objekte geduldig ertragen, von Drainspottern abgelichtet zu werden. Zumindest war das früher so. Was aber, wenn der Deckel plötzlich zurückphoto-graphiert?

Vor etwa drei Jahren hat die ProContour GmbH aus Waldshut-Tiengen einen Kanaldeckel vorgestellt, der es in sich hat. Unter der Straßenebene steckt er voller Hochleistungstechnik: Meßmodule mit Laserdioden, Laserstrahlreglern, Digitalkameras und der zugehörigen Rechentechnik. Der Hintergrund: Neben Alkohol am Steuer und überhöhter Geschwindigkeit gehören auch Autoreifen, welche die vorgeschriebene Profiltiefe unterschreiten, zu den häufigsten Unfallursachen. Die Kontrolle außerhalb der Hauptuntersuchungs-Intervalle ist aber aufwendig und unterbleibt zumeist. Das System H3-D von ProContour sollte hier Abhilfe schaffen: Der ProContour-Kanaldeckel mißt beim Überfahren die Reifenprofiltiefe im fließenden Verkehr — zuverlässig auch bei Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h und hohem Verkehrsaufkommen.

Warum man nie Feuerwerkskörper in Kanalschächte werfen sollte

8. Februar 2012

Die folgenden Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen einen Mann im chinesischen Xiangtan, der im Beisein zweier Kinder einen Feuerwerkskörper in einen Kanalschacht wirft, wohl um den Resonanzraum des Schachtes als Verstärker zu nutzen. Die Wirkung hat ihn dann freilich buchstäblich umgehauen: Offensichtlich hatten sich Faulgase im Schacht angesammelt, die von dem Feuerwerkskörper entzündet und zur Explosion gebracht wurden. Ich konnte nicht mit Sicherheit herausfinden, ob es ernsthafte Verletzungen gegeben hat.

Welttoilettentag

20. November 2011

Gestern, am 19. 11., war Welttoilettentag. Noch 2,6 Milliarden Menschen müssen ohne ausreichende sanitäre Grundversorgung auskommen, 900 Millionen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Während die Bekämpfung von Hunger auf der Agenda von Staaten und Hilfsorganisationen sehr weit oben steht, wird die Bekämpfung des sanitären Mangels vergleichsweise halbherzig betrieben. Dies liegt nicht zuletzt daran, daß man Nahrungsmitteltransporte viel medienwirksamer übergeben kann als Toiletten oder Kanalisationsanlagen. Jedoch bewirkt der Mangel an Sanitäreinrichtungen für jeden dritten Menschen das erhöhte Risiko der Infektion mit Krankheiten, die häufig tödlich verlaufen. Das Hilfswerk World Vision Deutschland schätzt, daß mehr Menschen an den Folgen mangelnder Hygiene sterben als an Malaria und Aids zusammengenommen, so z. B. fast fünftausend Kinder täglich. Der Welttoilettentag soll an dieses Problem erinnern.

Am Sonntag wieder Kanalabstieg in Leipzig

7. September 2011


Pressemitteilung vom 7. September 2011

Weitblick auf Leipzig vom Faulturm und Abstieg in den Kanal: KWL lädt am Sonntag zum Tag der offenen Tür ein

Im Klärwerk Rosental dem Weg des Abwassers folgen

Unter dem Hydrantendeckel

4. August 2011

Zur Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten wird in der Regel ein Standrohr mit Standrohrfuß DN 80 aufgesetzt — außer in Württemberg, wo sowohl die Deckel größer als auch die Schächte tiefer sind und ein DN-50-Standrohr erforderlich ist. Mit dem Schlüssel (Bild 4) wird der Zufluß geöffnet.

… zur Seite gestellt

25. Juli 2011

·

© Stefan Pohl

Kindergeburtstag im Abwasserkanal

11. Mai 2011

Am Samstag war es wieder einmal soweit: Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig haben interessierte Bürger zur Besichtigung eines kleinen Stückes ihres Kanalnetzes eingeladen. Über 2.600 Kilometer Abwasserkanäle befreien die Halbmillionenstadt von ihren Abwässern. Zur Besichtigung stand ein etwa 300 Meter langes Teilstück unter der Könneritzstraße in Schleußig, ein Mischwasserkanal, der sowohl das Abwasser aus den Häusern als auch Regenwasser abtransportiert. Der etwa zwei Meter hohe Kanal war bei reger Strömung knapp zu einem Viertel seiner Höhe gefüllt, bei starkem Regen steht das Wasser freilich bis oben hin.

hochgefahren

8. Mai 2011

Das faszinierende an Schachtabdeckungen ist, daß sich unter ihnen immer ein Stück städtischer Infrastruktur befindet — und man als Laie manchmal gar nicht weiß, welcher Art diese ist. Desto schöner ist es, wenn sich der Zweck zufällig offenbart. Hier haben wir einen gepflasterten Deckel, der ohne jede Kennzeichnung unauffällig mit dem Straßenbelag verschmilzt. Hochgefahren zeigt sich aber aufwendige Elektrotechnik.

Granick · Underneath New York

23. November 2010


Harry Granick · Underneath New York

Taschenbuch, 211 Seiten
Fordham University Press Auflage: Reprint 1991
Englisch
ISBN-10: 0823213129
ISBN-13: 978-0823213122

Nach unten

25. Oktober 2010
 
Allzu oft bekommt man offenstehende Kanalschächte ja nicht zu Gesicht. Hier ein tschechischer Schacht, schlecht und recht abgesperrt, normalerweise verschlossen mit einem französischen Deckel von St. Gobain, der aus unerfindlichen Gründen offensteht.

Suchen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck, zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Verweise zu den geschätzten Collegen [Blogroll]

Abstieg zum Gästekanal

Termine

Kanaleinstieg Leipzig, Richard-Wagner-Straße

Samstag, 4. Mai 2013

————————————————————

▶ Archiv

Neueste Kommentare